Westfalenring 25, 48485 Neuenkirchen - Tel. 0 59 73 / 31 34 - E-Mail: info@lgs-neuenkirchen.de

viagra super force online buy
viagra super force

Am 26. November 2010 fand zum siebten Mal der bundesweite Vorlesetag „Wir lesen vor" statt und auch in diesem Jahr beteiligte sich unsere Klasse.
              

Den Vorleserinnen Frau Keller, Frau Schulz, Frau Wiesmann und Frau Heuermann-Spittler gelang es mit dem Buch „Seeräuber-Moses" von Kirsten Boie unsere Klasse zu schanghaien (das ist Piratensprache und bedeutet soviel wie jemanden auf ein Schiff verschleppen). Nachdem wir die Besatzung der „Wüsten Walli", nämlich Käptn Klaas, Haken-Fiete, den Smutje Bruder Marten und Nadel-Mattes kennengelernt haben, erfuhren wir, wie sie Moses aus dem Meer retteten. Plötzlich wurden aus den raubeinigen Seeräubern „gu-, gu-, gu-machende" Piraten. Zwar liebten sie immer noch ihr „Trinkerchen" und mieden das Waschen, aber sie kümmerten sich liebevoll um ihr Findelkind. Wir konnten miterleben, wie Moses auf dem Schiff „Wüste Walli" heranwuchs, schreckliche Piratenlieder und Flüche lernte und sich in einer Spelunke in Gefahr brachte.

Leider ging der Vorlesemorgen viel zu schnell vorbei. Zum Glück steht das Buch in unserer Klassenbücherei und wir können immer wieder Abenteuer auf der „Wüsten Walli" mit ihrer Besatzung und vor allem mit Seeräuber-Moses erleben.

 

[ nach oben ]

Neue E-Mail-Adresse

Bitte beachten Sie unsere neue E-Mail-Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Christoph Waltermann

       (Schulleitung)

Heike Zasche

       (Sekretariat)
       05973 3134

       montags - freitags

 

OGS

       Jennifer Puls
       05973 3686

      

14-Uhr-Betreuung

       Ulrieke Gahrmann
       05973 9349458

Witz der Woche

Na heute schon gelachtDie kleine Pauline spielt im Wohnzimmer ihrer Großmutter. Plötzlich läuft sie gegen das Regal und eine große Vase fällt auf den Boden. Sie zerspringt sofort in viele kleine Teile. Die Großmutter schreckt auf und sagt: „Die Vase ist aus dem 18. Jahrhundert!“. Darauf antwortet Pauline erleichtert: „Puh – da habe ich ja Glück gehabt! Und ich dachte schon, sie wäre neu!“

ehemalige Schulklassen

viagra super force